Allgemein Miss Parker

Miss Parker: Jetzt auch als lustvolle Krimi-Göttin?

So schnell kann es gehen und man wird ohne eigenes Zutun von einer unbescholtenen Krimi-Autorin zu einer verruchten Erotik-Schriftstellerin. Wie konnte das passieren?

So schnell kann es gehen und man wird ohne eigenes Zutun von einer unbescholtenen Krimi-Autorin zu einer verruchten Erotik-Schriftstellerin. Wie konnte das passieren? Ich veröffentliche meine Bücher – bislang – ausschließlich über Amazon, den geliebt-gehassten Mega-Konzern, der irgendwann vor vielen Monden als Internet-Versandplattform für Bücher gestartet ist. Und ausgerechnet dieses Amazon scheint Probleme mit dem Lesen zu haben.

Mein Pseudonym Caroline Parker gibt es seit 2017, irgendwann danach begann irgendwo auf dieser Welt irgendeine andere Caroline Parker damit, Erotik-Bücher zu schreiben. Auf Englisch. Weil Sex aber auf der ganzen Welt „sells“, stellte diese Caroline Parker ihre Bücher auch im deutschen Kindle-Shop ein. Und unser „Verhältnis“ begann. Von uns beiden nicht gewünscht, entschloss sich ein Amazon-Mitarbeiter uns bei einem „Blind-Date“ nicht nur zu verkuppeln, sondern gleich mal zu verschmelzen.

Er verlinkte die Bücher der erotischen Caroline mit meinem Amazon-Autorenprofil. Was ich lange nicht bemerkte, da man sich sein eigenes Profil so oft nun auch wieder nicht anschaut. Umso größer war meine Überraschung, als ich irgendwann letztes Jahr kurz vor Weihnachte bemerkte, dass ich einen Ü-18 Roman mit dem schönen Titel „I enjoy Sex“ geschrieben haben sollte.

Mmh. Nur wann? Und wie? Ich werde doch so schnell rot. War ich wirklich so tief in den Rum-Punsch gestiegen, dass ich unbemerkt ein ganzes Buch geschrieben und veröffentlicht hatte? Hatte ich während eines Spekulatius-Highs meinem wahren Ich endlich freien Lauf gelassen? Was würden meine Kinder sagen, wenn sie von dem neuen Berufsweg ihrer bis dato spießigen Mutter erfuhren?

Das Ganze klärte sich schnell auf, als ich herausfand, dass es diese andere, diese lustvolle Caroline irgendwo auf der Welt gibt und Amazon korrigierte den Fehler freundlich und zügig. Die Tantiemen für verkaufte „I enjoy Sex“-Bücher wurden mir übrigens auch nicht gutgeschrieben, falls das jemand fragen wollte.

Tja, und was musste ich heute Morgen feststellen, am heiligen Sonntag, schlaftrunken, naiv, mit dicken Socken und im Frotteebademantel, über den ich mir fast den Kaffee vor Schreck geschüttet hätte: Mein neuer Berlin Krimi „Mädchenrache“ wurde von Amazon in die Erotik-Kategorie verschoben. Nicht mal die Tatsache, dass das Buch sogar mit dem Untertitel „Berlin Krimi“ versehen ist, konnte einen emisigen Amazon-Kategorien-Meister davon abhalten zu glauben, dass mein erotischer Namens-Zwilling wieder zugeschlagen haben musste. 

Was lustig klingt, ist für einen Autor eine mittlere Katastrophe, die Vorbestellungen sind eingebrochen, die geschaltete Werbung wird bei Lesern, die mich, also Krimi-Caroline nicht kennen, nur Verwunderung auslösen, aber sicher keine Kauf-Gelüste wecken. Bleibt nur zu hoffen, dass Amazon schnell reagiert und ich wieder in die Krimis verschoben werden, denn Sex ist toll, aber „I enjoy Krimis“.

1 Kommentar zu “Miss Parker: Jetzt auch als lustvolle Krimi-Göttin?

  1. Heidemarie Rabe

    Nee, ich glaub es nicht! Deine tollen Berlin-Krimis als Sexbücher! Ich drücke Dir fest die Daumen, dass sich das schnell klärt und auflöst!

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: