Allgemein Holly & Edgar Miss Parker

WieWo – Kalenderwoche 35. – Unentschieden

Wie war meine Woche? Das lässt sich mit einem Wort zusammenfassen: Unentschieden. Wer kennt es nicht, das Gefühl, die falsche Entscheidung getroffen zu haben? Toll, wenn man sie ändern kann. Eine Geschichte über Hunde, Bücher, finnische Mörder und Eierlegen.

Wie war meine Woche? Das lässt sich mit einem Wort zusammenfassen: Unentschieden.

Wer kennt es nicht, das Gefühl, die falsche Entscheidung getroffen zu haben? Toll, wenn man die Gelegenheit hat, diese falsche Entscheidung zu revidieren. Blöd, wenn man Angst hat, dass man es dadurch nur noch schlimmer macht. Genau, dann ist man unentschieden, was zu tun ist. So wie ich diese Woche.

Um was es geht? Es geht um mein Herzensprojekt, das Holly-Buch. Was hatte ich für eine Freude beim Schreiben! Gelegentlich, wenn ich eine positive Reaktion oder gar Rezension erhalte, blättere ich sogar durch das Buch und amüsiere mich jedes Mal so köstlich, als hätte ich das gar nicht selbst geschrieben. Ja, immer gerne, das war aus der beliebten Reihe „Geständnisse eines Autors“. Wobei ich das bei den Berlin Krimis nicht mache. Aber egal, es geht um das Holly-Buch. Das geht nämlich unter. Zwischen den ganzen Krimis. Meine Entscheidung, es als Caroline Parker zu veröffentlichen war offenbar falsch. Bei Amazon steht es allein, bunt und fröhlich zwischen düsteren Krimi-Covern und löst bei den potentiellen Krimi-Käufern wohl nur ein „Hä, was soll das denn sein?“ aus.

Dabei habe ich im Vorfeld lange überlegt, ob ich das Buch vielleicht lieber unter meinem richtigen Namen herausbringen sollte, unter dem ich – Achtung, zweiter Teil „Geständnisse eines Autors“ – vor vielen Jahren fröhliche Familienromane veröffentlicht habe. Die waren sogar ziemlich erfolgreich, aber das ist eben sehr lange her, mit dem kann ich nicht wirklich noch einen Hund hinter dem Ofen hervorlocken. Da viele meiner Krimi-Leser Holly kennen und lieben, fiel die Entscheidung letztendlich für Caroline Parker und nu steht Holly zwischen Axtmördern, skandinavischen Bösewichten und Ostsee-Kriminellen allein auf weiter Flur. Der arme kleine Schatz. Denn die, die ihr Buch gelesen haben, lieben es.

Nun ist guter Rat teuer und ich überlege, ob ich Holly eine neue Chance gebe. Sprich, das Buch aus dem Verkauf nehme und neu veröffentliche, diesmal unter meinem richtigen Namen und nicht nur bei Amazon. Damit wären alle Rezensionen weg. Das wäre der Nachteil. Alle Verknüpfungen auch, das wäre wahrscheinlich ein Vorteil. Aber was wenn nicht? Und ganz von vorne starten? Mache ich es damit nicht schlimmer statt besser und es findet überhaupt niemand mehr das Buch? Darum war meine Woche unentschieden. Einer meiner Lieblings-Ratschläge an meine Pubertiere bei derartigen Gelegenheiten ist immer: Du musst einfach mal dein Ei legen und zufrieden damit sein. 

Ich bin dann mal Eierlegen. 

0 Kommentare zu “WieWo – Kalenderwoche 35. – Unentschieden

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: