Allgemein Die Ermittler Miss Parker

Freunde fürs Leben?

Freundschaft ist ein dehnbarer Begriff. Ich zum Beispiel zähle die Protagonisten meiner Berlin Krimi-Reihe zu meinen engsten Freunden. Und ich glaube, das ist auch ganz gut so.

Alles auf dieser Welt wird ständig größer, neuer, schöner und so fühlte ich mich letztens bemüßigt, auch meine Autorenbiographie bei Amazon etwas aufzuhübschen. Man will ja dranbleiben am Puls der Zeit. Dabei schrieb ich, ohne großartig darüber nachzudenken, dass die Hauptfiguren meiner Berlin Krimi-Reihe mittlerweile gute Freunde für mich geworden sind.

Das ist zweifellos wahr, immerhin kenne ich die drei bereits seit sechs Jahren, beschäftigte mich fast jeden Tag mit ihnen und bestimme wie ihr Leben verläuft, bin verantwortlich für ihre Siege und Niederlagen, ihr Glück und ihre Enttäuschungen. Amaryllis Winter, Falk von Heeren und Benita Hüther sind – außer meinen Kindern – wohl die Menschen, mit denen ich am meisten Zeit verbringe. Freunde also?

Den ersten Berlin Krimi habe ich im Jahr 2015 geschrieben, wir waren gerade nach acht Jahren in Dubai nach Berlin zurückgekehrt und saßen zu fünft (zwei Kinder, ein großer Hund, der dicke schwarze Kater und meine Wenigkeit) in einer 50 Quadratmeter Übergangswohnung. Ich hatte noch keinen Job und begann „Sühnekind“ zu schreiben, während die Töchter in der Schule waren. Den Titel gab es damals natürlich noch nicht, aber das ist eine andere Geschichte.

Wer mich kennt und das Buch gelesen hat, ist oft der Überzeugung, dass viel von mir in Amaryllis Winter steckt. Mag sein, war aber auf keinen Fall beabsichtigt. Ganz im Gegenteil! Zwar kommt meine Kommissarin auch nach einer gescheiterten Ehe aus dem Ausland nach Berlin, aber sie hat doch keine Kinder! Und keine Haustiere! Offenbar nicht genug Gegensatz zu meinem Leben, um enge Freunde und Verwandte davon zu überzeugen, dass ich mich da nicht ein bisschen selber beschrieben habe. Ich kontere dann immer, dass Amaryllis ganz anders und viel besser aussieht als ich, dann ist erstmal Ruhe…;-)

Aber am Ende ist das genau der Punkt, warum meine Hauptfiguren für mich eine Art Freunde geworden sind. Sie alle erleben Dinge, die ein bisschen mit mir zu tun haben. In jedem Berlin Krimi steckt also ein winziges Stück aus meinem Leben. Kleine Geschichten, die mir passiert sind, etwas, das ich an Berlin mag, etwas das ich nicht mag. Auch Menschen, die ich getroffen habe, die mich beeindruckt haben, finden in abgewandelter Form oft einen Weg in einen meiner Krimis. Vielleicht – hoffentlich – auch der Grund, warum das Ermittlerteam bei so vielen Lesern so gut ankommt.

Derzeit arbeite ich am neunten Fall von Amaryllis und Falk, deren Privatleben sich, wie der geneigte Leser weiß, in jedem Band weiterentwickelt. Diesmal wird es sogar ein bisschen mehr sein – was genau passieren wird, kann ich natürlich noch nicht verraten. Aber soviel sei gesagt, einer meiner „Romanfiguren-Freunde“ wird vielleicht nicht ganz glücklich damit sein, was ich da mit ihr oder ihm veranstalte. Aber dafür sind gute Freunde schließlich da, sie verzeihen einem alles. 

1 Kommentar zu “Freunde fürs Leben?

  1. Heidemarie Rabe

    Liebe Anne, danke für Deinen tollen Newsletter, gefällt mir wieder sehr gut. Ich finde es ganz toll, wenn Du Deine Protagonisten so magst und sie als Freunde bezeichnest. Auch für mich sind die Protagonisten in den Büchern „meiner“ AutorInnen Freunde, ich lebe und fühle auch mit ihnen und freue mich immer, wenn eine Reihe weitergeschrieben wird.
    Amaryllis, Falk und Benita – selbst der grummelige Chef der Mordkommission gehört mit zu den Freunden, auch wenn er sich manchmal blöd aufführt -, sind echt sympathisch. Ich liebe es, wenn Ihr Autoren immer wieder neue Storys für die Ermittler erfindet. Bela Bolten, für den ich auch schon lange arbeite, schreibt jetzt seinen 39. Krimi der Berg-und-Thal-Reihe – und das wird nicht langweilig, im Gegenteil! Die Leute entwickeln sich ja weiter, bleiben nicht einfach stehen, und das ist interessant für den Leser. Also, liebe Anne, weiterschreiben und die Truppe wieder ordentlich ermitteln und agieren.
    Für Dich und Deine Family alles Liebe und Gute!
    Deine Heidi

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: